Patentmuster versetzt stricken

In beispielhafter Hinsicht kann die dritte Zone 120 ein integriertes Strukturmuster in Form eines Satzes von Formen 132 aufweisen, die eine Erweiterung der Formen 130 bilden, die der zweiten Zone 118 zugeordnet sind. Daher können die Formen 132 weiterhin über einen Teil des vorderen Aspekts der engen 100 nach unten winkeln. In anderen beispielhaften Aspekten darf die dritte Zone 120 jedoch kein integriertes Strukturmuster aufweisen. Alle Aspekte und jede Variation davon werden als innerhalb des Rahmens betrachtet. In einem weiteren Aspekt bieten aspekte hierin eine Kettstrick-Laufspannung, die einen ersten Satz von Kompressionszonen mit einem ersten Elastizitätsmodul innerhalb eines vordefinierten Bereichs umfasst; und einen zweiten Satz von Kompressionszonen mit einem zweiten Elastizitätsmodul innerhalb eines vordefinierten Bereichs. In Aspekten ist der zweite Elastizitätsmodul größer als der erste Elastizitätsmodul. Darüber hinaus bestehen der erste und der zweite Satz von Kompressionszonen in Aspekten aus einer Vielzahl integrierter Strickstrukturmuster, die den Elastizitätsmodul der jeweiligen Kompressionszonen ändern. In einem weiteren beispielhaften Aspekt kann die Farbvariation einen schillernden Effekt in den einfarbigen Bereichen aufweisen. Dies kann durch die Verwendung eines kationischen Polyestergarns als Flächengarn und eines normalen Polyestergarns als Rückengarn erreicht werden. Auch hier sind die elastischen Garne ungefärbt. Ähnlich wie oben kann das kationische Polyestergarn in dunkler Farbe gefärbt werden und das normale Polyestergarn kann heller gefärbt werden.

Beim Stricken der Strumpfhose wird jedoch das Stichmuster so verändert, dass eine kleine Menge der helleren Rückengarne durch die dunkel gefärbten Gesichtsgarne gezeigt werden kann, wodurch der schillernde Effekt entsteht. Die Versatzbereiche sind, wie oben, farbig beleuchtet. Um eine ungefähre Darstellung des Materials zu erzeugen, werden die Nadeln so dargestellt, als ob sie zum Zeitpunkt der Bildung der Schleifen in die absolute Nullposition zurückgeführt würden. Dies kann mit dem Lapping-Diagramm erfolgen, bei dem die relativen Positionsnummern in die Position «0» verschoben werden. Um jedoch eine korrekte Zeichnung oder die Überlappungen zu gewährleisten, wird jeder Nadelraum mit der relativen Positionsnummer beschriftet, die er genau in diesem Moment einnimmt (Abbildung 5). Dies bedeutet, dass die Nadelraumzahl in jeder Zeile der tatsächlichen Nadelposition an diesem angegebenen Punkt entspricht. Seine Position entspricht jedoch der der Nadelposition in der absoluten «0»-Position. Die Zahlen im Lapping-Diagramm beziehen sich in dieser Kettennotation immer auf die relativen Positionsnummern in jeder entsprechenden Zeile und nicht mehr auf die absoluten Positionszahlen.

Da die relativen Positionsnummern nicht mehr in ihrer Versatzposition dargestellt werden, werden sie wie folgt bestimmt: Sie werden durch Hinzufügen (Verschiebungspfeilpunkte nach links) oder Subtrahieren (Verschiebungspfeilpunkte rechts) der Positionsnummer der vorherigen Zeile mit der Verschiebungsbreite (Länge des Verschiebungspfeils) berechnet. Die relativen Positionsnummern beginnen immer bei «0». Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass alle relativen Positionsnummern, die rechts von der absoluten «0»-Position beginnen, nur virtuell sind. Zum Zeitpunkt der Ioop-Bildung befinden sich hier keine Nadeln (Abbildung 5). 1. Stricken Sie die Einheiten oder Abschnitte in vorgegebener Reihenfolge und in Übereinstimmung mit den Angaben auf dem Diagramm, nehmen Sie die Stiche für eine neue Einheit von einer vorhergehenden auf und stricken Sie sie, wie sie aufgenommen werden. Binden Sie jede Einheit, mit Ausnahme derer, die in einem Stich abnehmen. In beispielhafter Hinsicht kann die zweite Zone 118 ein integriertes Strukturmuster in Form eines Satzes von Formen 130 aufweisen.

Sobre el Autor: Luis